Electric Alpine Glow

Jodler, Alphorn & Blech trifft Kindred & DüsterLeuchten

 

Alle Künstler dieses Abends lieben die einmalige experimentelle Begegnung und die Verbindung dessen, was scheinbar nicht zusammengehört – wie beispielsweise elektronische Sounds, Visuals und Jodlerklänge.

 

Jodula Hedwig Roth (Jodlerklänge/ Allgäu) und Johannes Bär (MultiBlechBlasInstrumentalist/ Vorarlberg) eröffnen den Abend mit sphärisch – weiten Alpenklängen, verbinden Traditionelles mit Experimentellem und bringen mit Jodler, Tuba, Beatbox, Didgeridoo, Posaune, Gesang und Alphorn ein Wechselspiel aus Heimat und Freiheit zum Klingen.

In wachsender Experimentierfreude treffen sie dann in einer erstmaligen Begegnung auf die elektronischen Sounds von Erick Martinez & Barnaby Vardigans (Kindred).

Wie sich Elektro mit improvisierten Alpenklängen verbindet, bleibt für alle Musiker und Konzertbesucher spannend. Aber es lässt sich erahnen, dass diese Jam Session das größte „Electric Alpine Glow“ aller Zeiten wird!

 

 

Begleitet wird das Projekt von den beiden Videokünstlern Mathews Ambrose (Kindred) und Gunnar Keppler (DüsterLeuchten). Ihre farbenfrohen Projektionen transformieren live den Klang in bewegte Bilder und machen dieses urbane AlpenCrossOver auch zu einem visuellen Erlebnis. Seid gerne mit dabei!